Photo by Racewood
Photo by Racewood

 

Der Reitsimulator ist mit unterschiedlichen Sensoren ausgestattet.

 


  • Sattelsensoren

4 Sensoren messen die Gewichtsverteilung des Reiters (links, rechts, vorn und hinten)

  • Zügelsensoren (am Maul)

2 Sensoren messen die Anlehnung und Verbindung zum "Pferdemaul"

  • Sensoren im Hals und Genick

2 Sensoren ermöglichen die Stellung und Biegung

  • Schenkelsensoren

jeweils 3 Schenkelsensoren links und rechts, zur Erfassung der Schenkellage und Hilfengebung

 

Die Schenkelsensoren können ein- oder ausgeschaltet werden.

 

Visuelle Darstellung auf dem Monitor:

 

Durch die Sensoren kann der Sitz und die Einwirkung des Reiters virtuell übertragen werden.

Dadurch ist es möglich, sich auf dem Monitor den jeweiligen "Iststand" anzuschauen.